Kulturlandschaftskorridor Saale-Unstrut

 

Projektlaufzeit: 2012-2014

Förderung: DBU, 29445-45

Projektbeteiligte und Leiter der Arbeitsgruppen:

Prof. S. Siegesmund, Prof. A. Müller, Prof. E. Bergmeier, PD Dr. M. Hoppert, Dr. T. Reeh, Dr. M. Deutsch, Dr. K. Epperlein

Arbeitsgruppe Erwin Bergmeier:

Henrike Möhler, Alexander Cloos, Rayko Jonas, Nora Richter-Harder, Julian Schrader, Marianne Teichmann, Felix Wolter

 

Projektbeschreibung:

Ziel des multidisziplinären Projektes war die Erstellung und Umsetzung eines modellhaften und innovativen Konzepts zur Bewahrung der historischen Kulturlandschaft im Gebiet zwischen Memleben und Naumburg unter Berücksichtigung des Kulturgüterschutzes und des Naturschutzes. Die folgenden geographischen, umwelthistorischen, geowissenschaftlichen, önologischen, mineralogischen, mikrobiologischen, vegetationsökologischen und faunistischen Teilprojekte sind bearbeitet worden:

  • Entwicklung von Saale und Unstrut als Wasserwege
  • Kulturlandschaftsgenese an der Unteren Unstrut
  • Erstellung einer App zum Kulturlanschaftskorridor Saale-Unstrut
  • Naturwerksteine und Baudenkmäler des Saale-Unstrut-Gebietes - Petrographie und Schadensphänomene
  • Mikrobielle Besiedlung auf Naturwerksteinen und Biodeterioration
  • Erhaltung alter Rebsorten im Saale-Unstrut-Gebiet
  • Restaurierung des Weinberghäuschens auf dem Kathert’schen Weinberg
  • Identifizierung, Priorisierung und Untersuchung naturschutzfachlich herausragender Kulturlandschaftselemente
  • Die Tierwelt im Unstruttal
  • Öffentlichkeitsarbeit im Kulturlandschaftskorridor

Ziel unseres Teilprojektes "Identifizierung, Priorisierung und Untersuchung naturschutzfachlich herausragender Kulturlandschaftselemente" war es, Elemente der Kulturlandschaft, die aus geobotanischer Sicht besonders landschaftsprägend sind, zu identifizieren, ihre Verbreitung im Saale-Unstrut-Gebiet und ihre Ausstattung an Arten und Biotopen zu untersuchen, zu priorisieren und naturschutzfachlich zu bewerten. Dabei galt den historischen Weinbergen und Burgen als Zeugen der Kulturlandschaftsentwicklung und 1000-jährigen Weinbautradition an Saale und Unstrut besondere Aufmerksamkeit. Die aktuelle Verbreitung und Häufigkeit ausgewählter Pflanzengesellschaften und Pflanzenarten, die als Indikatoren der historischen Weinberge und Burgen gelten können, wurde auf lokaler Ebene untersucht. Der Saale-Unstrut-Kulturlandschaftskorridor wurde zunächst in repräsentative Teilgebiete gegliedert, und die Abschnitte wurden räumlich definiert. Jeder Abschnitt wurde Landschaftskomplexen (Flussauen, historische Bauwerke und ihre Umgebung, Weinbergkomplexe mit Trockenrasen, Gebüschen usw.) zugeordnet und charakterisiert. Nach Kriterien der Landnutzung und vegetationsökologischen Ausstattung wurden die Abschnitte vorläufig bewertet, und innerhalb jedes Abschnitts wurden Parzellen und andere Segmente sowie ausgewählte Vegetationsbestände und Biotopelemente der Kulturlandschaft identifiziert. An Biotopen reiche Parzellen wurden als prioritär eingestuft. Gemäß der Priorisierung wurden aus-gewählte Abschnitte beziehungsweise Landschaftsausschnitte der historischen Weinberge und Burgen hinsichtlich ihrer Ausstattung an Pflanzenarten, Vegetationseinheiten und Biotoptypen detailliert untersucht. Basierend auf dem so gewonnenen Überblick des Arten- und Gesellschaftsinventars wurden Indikatorarten der historischen Nutzung der Kulturlandschaft herausgearbeitet. Diese repräsentieren ganz unterschiedliche Habitate und Pflanzengesellschaften. Die regionale Gefährdungssituation der Pflanzenarten in den historischen Weinbergkomplexen und Burganlagen wurde gemäß der Roten Listen bestimmt. Empfehlungen für den Erhalt von kulturhistorisch bedeutsamen Biotop- und Landschaftselementen sowie von ihren Indikatorarten wurden erarbeitet und Nutzungsoptionen aus naturschutzfachlicher Sicht bewertet.

 

Abschluss- und Projektarbeiten:

Cloos, A., Schrader, J (2014) Vegetationsaufnahmen und Artenlisten im Bereich von ausgewählten Weinbergen und Burgen des Saale-Unstrut-Gebietes. Unveröff. Datensatz, Abteilung Vegetationsanalyse und Phytodiversität, Georg-August-Universität Göttingen.

Jonas, R. (2012/2013) Kartierung von Weinbergen, die nicht gemulcht werden; Kartierung von Weinbergszielarten im Bereich von Weinbergen, Burgen und zufuhrenden Wegrainen; Kartierung von naturnahen Unstrut-Abschnitten. Unveröff. Projektarbeiten, Abteilung Vegetationsanalyse und Phytodiversität, Georg-August-Universität Göttingen.

Möhler, H. (2013) The vegetation complex of Kathert’s vineyard (Lower Unstrut, Saxony-Anhalt) – plant diversity, plant communities, recent history and future prospect. Masterarbeit, Abteilung Vegetationsanalyse und Phytodiversität, Georg-August-Universität Göttingen.

Richter-Harder, N. (2013) Vegetation von Weinbergs-Trockenmauern aus Muschelkalk und Buntsandstein im Saale-Unstrut-Gebiet., Bachelorarbeit, Abteilung Vegetationsanalyse und Phytodiversität, Georg-August-Universität Göttingen.

Teichmann, M. (2013) Weinbergs-Geophyten des Saale-Unstrut-Gebiets – Vorkommen, Standort und Nutzungsbedingungen. Bachelorarbeit, Abteilung Vegetationsanalyse und Phytodiversität, Georg-August-Universität Göttingen,.

Wolter, F. (2013) Ruderal geprägte Vegetation ausgewählter Burgen im Saale-Unstrut-Gebiet. – Bachelorarbeit, Abteilung Vegetationsanalyse und Phytodiversität, Georg-August-Universität Göttingen.

 

Publikationen:

Siegesmund, S., Müller, A., Stück, H., Bergmeier, E., Hoppert, M., Schmitt, R., Epperlein, K., Deutsch, M., Reeh, T., Beutler, G. & Bahn, B. 2013: Der Kulturlandschaftskorridor Saale-Unstrut – S. 232-259 in: Siegesmund, S. & Snethlage, R. (Hg.), Naturstein in der Kulturlandschaft. Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale). ISBN 978-3-95462-060-9.

Bergmeier, E. & Möhler, H. 2014: Der Kathertsche Weinberg bei Karsdorf/Unstrut – Flora und Vegetation eines Stückchens Kulturlandschaft. Seiten 151-162, in: Siegesmund, S., Hoppert, M. & Epperlein, K. (Hrsg.): Natur – Stein – Kultur – Wein. Zwischen Saale und Unstrut. Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale).

Bergmeier, E., Cloos, A., Jonas, R., Möhler, H., Richter-Harder, N., Schrader, J., Teichmann, M. & Wolter, F. 2014: Zeigerpflanzen historischer Weinberge und Mauern der Saale-Unstrut-Region. Seiten 163-179, in: Siegesmund, S., Hoppert, M. & Epperlein, K. (Hrsg.): Natur – Stein – Kultur – Wein. Zwischen Saale und Unstrut. Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale).

Müller, A., Bahn, B., Bergmeier, E., Deutsch, M., Epperlein, K., Reeh, T., Schmitt, R. & Siegesmund, S. 2014: Unterwegs im Saale-Unstrut-Triasland – naturkundlich-geschichtliche Exkursionen. Seiten 357-412, in: Siegesmund, S., Hoppert, M. & Epperlein, K. (Hrsg.): Natur – Stein – Kultur – Wein. Zwischen Saale und Unstrut. Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale).